Fagus-Werke, Alfeld

Holzminden — Alfeld (55km)

Viele Bergwertungen hatten wir heute und richtig nass geworden sind wir auch. In Eschershausen gab’s den ersten Kaffee und für mich das obligatorische Teilchen dazu.

Da die Strecke insgesamt für unsere Verhältnisse recht kurz war, konnten wir schon am Mittag in den Fagus-Werken in Alfeld unser Mittagessen zu uns nehmen. Anschließend haben wir die dortige Ausstellung im Rahmen des UNESCO-Weltkulturerbes ausgiebigst besichtigt. Dabei konnten wir durch die Hallen gut geschützt einige kräftige Schauer trocken überstehen.

Gegen halb fünf fuhren wir dann wie verabredet zu Manfred und Ines und verbrachten dort einen munteren Abend miteinander.

Kommentar hinterlassen