Bramstedt – Scholen (103km)

Unser letzter Tag dieser wunderbaren Tandemtour begann nach kargem Dorfgasthoffrühstück bei bestem Fahrradwetter. Munter und flott haben wir die Weserfähre nach Berne erreicht und nach der Überfahrt unsere erste Pause eingelegt, um den ersten richtigen Kaffee des Tages zu genießen.

Anschließend ging’s weiter nach Ganderkesee, wo wir bei Günter Jung zu einem kleinen Imbiss vorbeischauten. Leider war gestern seine Christa mit Ihrem Rad so schwer gestürzt, dass sie mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus lag, so dass wir ohne sie in etwas gedämpfter Stimmung geplaudert haben.

Die nächste Pause machten wir zwanzig Kilometer weiter in Harpstedt bei einem großen Eis. Dann noch eine in Twistringen, und ehe wir uns versahen, waren wir auch schon wieder bei uns zu Hause in Scholen. Dort gab’s zur Begrüßung Sabines neuen Spezial-Hugo.

Nach Duschen und Ausräumen haben wir dann zusammen mit Sabine bei einem kleinen Imbiss unsere Rückkehr gefeiert.

Das waren schöne achtzehn Tage mit meiner Liebsten!

Kommentar hinterlassen