V. Wochenrückblick

Der Pilger zieht sein Ding durch. Temporäre Zweifel bringen ihn nicht mehr aus dem Konzept. Er beginnt, seine tägliche Routine zu lieben, Unerwartetes passiert ohnehin reichlich. Und der Bart wird immer länger.

2 Kommentare

  1. Guten Abend lieber Schwiegersohn, Burkard, aus Scholen.
    Ich erfreue mich an den gemütlichen Atmosphäre mit Sabine, welch ein Kontrast zu Deinen Berichten!
    Ich habe einfach Freude dran sie zu lesen.

    Von Herzen alles Gute,
    lass Dir die Steigungen nicht zu schwer werden,
    die Ingeborg

    1. Liebe Ingeborg,
      das freut mich, dass Du Dich bei uns in Scholen gemütlich und gut aufgehoben fühlst! Aber um Missverständnissen vorzubeugen, auch mir geht’s hier in Frankreich ganz wunderbar. Und solange ich mich so gesund und fit fühle, stecke ich die Steigungen locker weg. Morgen geht’s übrigens wieder ins Flachland, nämlich zur Loire.
      Dir noch eine gute Zeit in Scholen und herzliche Grüße
      Dein Burkard

Kommentar hinterlassen