IV. Wochenrückblick 

Der Pilger ist nun in seiner Rolle aufgegangen. Die Sinnfrage scheint vorerst erledigt. Heute hat sich der Pilger zum ersten Mal beim Erleben des erwachenden Langres richtig glücklich gefühlt. So könnte es ewig weitergehen, wenn nicht ab und zu jäh das starke Verlangen wäre, seine Liebste neben sich zu spüren. 

7 Kommentare

  1. Lieber Herr Meyendriesch,
    auch von mir nachträglich Glückwünsche zu den ersten tausend Kilometern. Ich freue mich, dass es Ihnen – mit der für mich sehr nachvollziehbaren Sehnsucht nach der Liebsten – nach wie vor gut geht und Sie zudem auch gut voran kommen. Mit Ihren Berichten und Fotos – die ich jeden Tag Interesse verfolge – geben Sie einen wunderbaren Einblick in Ihren Pilgeralltag, auch wenn sich nur einen Ausschnitt handeln kann. Selbst genieße ich aktuell einige Urlaubstage und neige dabei ganz bewußt zum Faulenzen. Für die bevorstehenden Kilometer wünsche ich Ihnen weiter alles Gute.
    Herzliche Grüße
    J.S.

    P.S.: Seit heute haben wir unseren neuen “Chef”. Am Montag ist sein erster Arbeitstag.

    1. Lieber Herr Stahlmann,

      vielen Dank für Ihre rege Anteilnahme an meinem Abenteuer! Es freut mich, dass Ihnen meine Texte und Bilder gefallen.

      Auch wenn unsere Universität zu Zeit nur ganz selten in mein Bewusstsein vordringt, freut mich Ihre Nachricht doch sehr, dass Herr Piper nun wahrhaftig seinen Dienst antritt und die Hängepartie damit endlich ihr Ende findet! Ich wünsche ihm von Herzen einen guten Start.

      Und Ihnen und Ihrer Frau wünsche ich noch schöne Urlaubstage und entspannendes Faulenzen!

      Mit den besten Grüßen
      Ihr Burkard Meyendriesch

  2. Lieber ,tüchtiger,seinen Weg gehender,mir echt imponierender Schwiegersohn!!
    Ich habe jetzt gerade Deinen Wochenüberblick in mich aufgenommen.
    Deine Erzählungen bringen sehr lebendig Deine Empfindungen zu dem was geschah
    Für mich rüber. Immer Wieder:
    DU IMPONIERST mir!!!!
    Weiter ,mit herzlichen Grüßen ,nehme ich an Deiner PILGERREISE Teil!

    DEINE INGEBORG!das will ich noch sagen ,FASZIENIEREND sind für mich
    Die WOLKENBILDER!!!!Daran könnte ich mich auch immer wieder erfreuen.

    BLEIBE GESUND!! Und behalte die Freude an all dem Ungewohnten NEUEM!

    1. Liebe Ingeborg!

      Danke für Deine Ermutigung! Ja, manche Tage fordern mich richtig, andere hingegen gehen ganz locker. Heute war ein Tag der ersteren Sort; ganz gegen meinen Plan musste ich in die Verlängerung gehen, weil ich keine Unterkunft gefunden habe. Und in solchen Situationen tut es einfach gut, zu wissen, dass liebe Menschen Anteil nehmen an meinem Abenteuer. Danke für Dein Interesse und Deine Anteilnahme! Und drücke mir die Daumen, dass ich die restliche Strecke auch noch munter und frohgemut durchstehe!

      Herzliche Grüße aus Épagny
      Dein Burkard

    1. Liebe Ingeborg!

      Wie schön, dass Du so regen Anteil an meinem weiten Weg nimmst! Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Freude an meinen Texten und Bildern. Und wenn ich zurück bin, erstatte ich Dir gerne persönlich Bericht.

      Herzliche Grüße aus dem sommerlich heißen Dijon von
      Deinem Burkard

Kommentar hinterlassen