Finisterre (0km)

Ein trister Tag. Keine Gehstrecke, Nieselwetter, alles grau in grau. Gegen Mittag gemeinsames Treffen. Geburtstagskuchen für Rebecca. Vorher noch Kerzen besorgt. Bert und ich haben ihr als Geschenk eine goldene Jakobsmuschel für ihre Halskette überreicht; hatten wir vorher in Santiago gekauft.

Danach sind einige von uns im Meer schwimmen gegangen. Ich nicht; hatte Badehose und Handtuch in der Pension vergessen. Überhaupt habe ich einige Rituale (z.B. Verbrennen eines Kleidungsstücks) ausfallen lassen.

Danach einige Zeit lustlos in der Pension herumgehangen. Später mit Bert – der Himmel war inzwischen wieder blau – einen Hafenrundgang unternommen. Anschließend zu fünft essen gegangen. Irgendwie wollte kein Gespräch mehr aufkommen. Jeder war nur mit sich selbst beschäftigt, und der nahe Abschied lag wohl auch schon in der Luft. Nach Rückkehr zur Pension von Maren und Rebecca verabschiedet. Dann ins Bett.

Kommentar hinterlassen